Erich-Klabunde-Preis 2015


Seit dem 15. Juli und nun noch bis 30. September können Sie sich mit sozialpolitischen journalistischen Arbeiten mit besonderem Hamburg-Bezug um diesen nach unserem Gründungsmitglied benannten Preis bewerben. 


Die komplette Ausschreibung finden Sie hier

September Montag 01
September Freitag 05
September Dienstag 09
September Donnerstag 11
September Freitag 12

Viele Gäste, viele Themen - der DJV Hamburg freut sich über eine gelungene Mitgliederversammlung

Die Gruppe der für 40, 50 und 60 Mitgliedsjahre zu Ehrenden (v.l.n.r. Hans A. Maas, Günther Specovius, Heike Mundzeck, Johannes Haller, Wolfgang Polte und die Hamburger DJV-Vorsitzende Marina Friedt) war noch überschaubar...
...bei den "25jährigen" musste Fotograf Florian Büh in die optische Trickkiste greifen.
Geschafft! Antragstellerin Angela Ölscher kehrt erleichtert zu ihrem Platz zurück (Fotos: Florian Büh, www.Gutes-Foto.de)

Beim entspannten Ausklang fanden am Ende der sommerlichen Mitgliederversammlung im Gästehaus der Universität dann alle beim Plausch, kleinen Leckereien und einem Glas Sekt zusammen.

Vorher hatte es jedoch hitzige Debatten über den von Angela Ölscher, die gemeinsam mit Alina Stiegler den Arbeitskreis Junge Journalistinnen und Journalisten leitet, eingebrachten Antrag gegeben. Es ging um die Forderung nach einer U40-Quote bei der Delegiertenwahl zum Bundesverbandstag; angestrebt wäre mindestens ein Fünftel der Delegierten unter 40 Jahre. Befürworter und Gegner meldeten sich mit starken Argumenten eifrig zu Wort. Die Abstimmung ergab dann, dass Hamburg den Antrag der Jungen unterstützen wird. Eine Entscheidung, die die Jungen hoffentlich auch abseits des Verbandstages zur Mitgestaltung in den Gremien motivieren wird.

Einigkeit herrschte dann bei der Abstimmung über den Dringlichkeitsantrag zum geplanten Gesetz zur Tarifeinheit, bei dem der Hamburger Senat und Bürgermeister Olaf Scholz aufgefordert wurden, sich aktiv gegen ein solches Gesetz einzusetzen, das zur Folge hätte, dass der DJV als eigenständige Gewerkschaft nicht mehr agieren könnte.

Einer der wichtigsten Tagesordnungspunkte war aber natürlich die jährliche Ehrung der Mitglieder, die dem Verband seit 25, 40, 50 und 60 Jahren angehören. In diesem Jahr hatten übrigens so viele „25jährige“ zugesagt, dass Marina Friedt sie gleich grüppchenweise interviewen musste. 

DJV-Hamburg für Bildjournalisten

2. FOTOTAG - interessante Begegnungen, wichtige Informationen

Rechtsanwalt und Verhandlungsberater Matthias Bergmann verblüffte seine Workshop-Teilnehmer mit überzeugenden Verhandlungsstrategien. (Foto: Florian Büh, www.Gutes-Foto.de)
Neben dem „Netzwerktag für Freie“, der in diesem Jahr am 28. Oktober bereits zum siebten Mal stattfinden wird, etabliert sich nun der auf bildjournalistisch tätige Kolleginnen und Kollegen ausgerichtete FOTOTAG des DJV-Hamburg zum zweiten Pflichttermin des Jahres – und zwar nahezu deutschlandweit. Das aus gutem Grund: Das Konzept stützt sich auf zwei insbesondere für Freiberufler [...]
..mehr 0 0

Facebook-Seite mit Infos und Meinungen über den Springer/Funke-Deal ....mehr