Pressemitteilungen und News

11. Juli 2017

Übergriffe von Polizisten auf Journalisten bei G20

Fragen an Hamburger Polizeipräsidenten

DJV verlangt vom Hamburger Polizeipräsidenten Aufklärung von Übergriffen durch Polizisten

 

Hamburg, 11. Juli 2017 - Der DJV-Bundesvorsitzende Frank Überall hat den Hamburger Polizeipräsidenten Ralf Meyer in einem Brief aufgefordert, umgehend zu erläutern, wie es beim G20-Gipfel zu Übergriffen von Polizisten auf Journalisten kommen konnte. Mehrere Kollegen hatten von Pfefferspray-Attacken und Schlagstockeinsätzen berichtet. "Wie erklären Sie dieses Vorgehen gegen Journalisten? Wurden die Polizisten von den Einsatzleitern auf die besondere Rolle der Medien hingewiesen?", will der DJV wissen.

 

Der DJV Hamburg stand Reportern während des Gipfels vor Ort und telefonisch rund um die Uhr zur Verfügung.

 

Überall schlug Meyer vor, die Vorfälle in einem persönlichen Gespräch mit ihm und den Kollegen des DJV Hamburg zu besprechen.

 

Den Brief an Polizeipräsident Meyer finden Sie hier.

 

FdR und bei Nachfragen: Dr. Anja Westheuser, Justitiarin DJV Hamburg

info@djv-hamburg.de