Pressemitteilungen und News

04. Juli 2019

Expertin rät

Instagram richtig nutzen

In Deutschland sind 15 Millionen Menschen auf Instagram aktiv. Aus der ehemals reinen Fotoplattform ist ein Social-Media-Kanal von relevanter Größe geworden. Und dennoch fällt es vielen Verlagen und Freiberuflern schwer, diese Zielgruppe angemessen einzubinden.

Carly Laurence, Social Media Redakteurin bei Zeit Online (@carlylaurence, @zeit), hat auf der DJV-Fachtagung  „24 Stunden Zukunft“, die Ende März in den Räumen von Spiegel Online abgehalten wurde, einige Tipps für den Dienst gegeben:

Das richtige Format hängt immer vom Thema ab. Im Regelfall erzeugen Videos auf Instagram mehr Interaktionen, ein ausdrucksstarkes Foto kann aber natürlich auch viel Reichweite erzielen. Die Länge der Bildunterschrift ist ebenfalls sehr abhängig vom Inhalt. Wenn es nötig ist, Hintergründe ausführlich zu erklären, sollten Redaktionen sich nicht scheuen, das auch in sozialen Netzwerken zu tun. Seit dem Sommer 2018 kann man mit dem Feature IGTV sogar 60-minütige Videos hochladen. Wichtig ist es, immer Smileys, Hashtags, Ortsangaben und alle anderen Optionen zu beachten, damit der eigene Post auch von den Usern gefunden wird.

 

Das Timing ist ein weiteres großes Thema. Wer über ein Instagram-Business-Profil verfügt, kann dort einsehen, wann die eigenen Follower aktiv sind. Wer eigenständig unterwegs ist, muss dies leider selbst herausfinden. Soziale Medien sind zwar rund um die Uhr verfügbar, aber die eigene Zielgruppe sicher nicht. Hier gilt es zu posten und genau zu erproben, wann weiche oder harte Geschichten am meisten Aufmerksamkeit bekommen.

 

 

 

Neben geeigneten Formaten und gutem Timing ist die konsequente Nutzung ausschlaggebend. Regelmäßigkeit hilft garantiert dabei, die eigene Instagram-Reichweite zu erhöhen.

 

(Angela Ölscher/Foto: Arne Pöhnert)


Termine

Do 22/08/19
Mo 26/08/19
Di 10/09/19
Di 10/09/19