Pressemitteilungen

21. April 2013

Impressionen

1. Volotag des DJV Hamburg – Infos, Netzwerk, Praxis

Welche Rechte haben junge Journalisten vor, während und nach der Ausbildung? Was bewegt sie und wie schätzen sie ihre Zukunft ein? Das waren nur einige der Themen, die junge Medienmacher und Volontäre auf dem 1. Volotag des DJV Hamburg am Samstag, dem 20. April 2013 in der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation (MHMK) diskutiert haben. Zum Einstieg berichtete Matthias Onken, ehem. Redaktionsleiter Bild Hamburg, über sein Volo.

 

 

Was darf ich, was muss ich? Otfried Krüer-Bürgermann, langjähriger Leiter der Aus- und Fortbildung beim NDR, und Stefan Endter, Rechtsanwalt und Geschäftsführer des DJV Hamburg, beantworteten Fragen zu Rechten und Pflichten im Volontariat und informierten darüber, wie ein gutes Volo aussehen sollte.

 

 

Anschließend ging es in die Workshops, wo Sarah Lindner gleichermaßen informativ wie unterhaltsam praktische Infos zum (Über-)Leben als Freie gab, Profilagentin Kixka Nebraska erläuterte, wie insbesondere Journalistinnen und Journalisten in den Social Media auffindbar werden und ihr Profil schärfen können und Max von Klitzing skizzierte, wie man handwerklich einwandfreie journalistische Beiträge für TV und Internet konzipiert.

 

 

Die Pausen wurden genutzt, um die eigenen Bewerbungsunterlagen vom Profi durchsehen zu lassen,...

 

 

....oder um neben Erfrischungen allerlei für Nachwuchsjournalisten relevante Informationen zu nehmen.



Fotos: Stephan Wallocha