Pressemitteilungen

15. Januar 2014

Noch bis zum 15. März

DJV ruft Freie zur Teilnahme an Umfrage auf

Der Deutsche Journalisten-Verband hat alle freien
Journalistinnen und Journalisten zur Teilnahme an der neuen Freien-
Umfrage des DJV aufgefordert. Die Umfrage, die am heutigen Mittwoch
unter www.djv.de/umfrage auf der Homepage des DJV startet, soll die
aktuellen Arbeitsbedingungen von freien Journalisten ermitteln.
Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Einkommensverhältnissen und
der sozialen Absicherung der Freien.
„Für den Dialog mit der Politik und den Medienunternehmen sind
detaillierte Daten zur Situation der Freien unabdingbar", erläuterte
DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken. Der DJV wolle die Umfrage aber
auch dazu nutzen, um sein Beratungs- und Serviceangebot für die Freien
weiter auszubauen. „Wir wollen die Schwierigkeiten, aber auch die
Vorteile der freiberuflichen Tätigkeit noch besser kennen lernen“,
sagte Konken. Der DJV arbeite kontinuierlich daran, die
Interessenvertretung der Freien zu optimieren. „Mit der Teilnahme an
unserer Online-Umfrage können die Kolleginnen und Kollegen Einfluss auf
unser Dienstleistungsangebot nehmen.“
Der DJV hatte entsprechende Umfragen unter den freien Journalisten
bereits in den Jahren 2008 und 1998 durchgeführt, deren Ergebnisse
unter www.djv.de/freie abrufbar sind. Die aktuelle Umfrage folgt der
Systematik der bisherigen Umfragen, um Veränderungsprozesse in der
Berufsgruppe nachweisen zu können.

 


Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Hendrik Zörner
Bei Rückfragen: Tel. 030/72 62 79 20, Fax 030/726 27 92 13