Pressemitteilungen

30. Juni 2013

Hamburg

DJV trauert um Erika Krauß

Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) trauert um Erika Krauß. Die wohl älteste noch aktive deutsche Fotojournalistin ist in der Nacht zu Mittwoch in Hamburg gestorben. Sie wurde 96 Jahre alt.

„Selten hat eine Journalistin auf so hohem Niveau und über eine so lange Zeit eine Stadt und ihre Politik begleitet und abgebildet und sich dabei auch so hohe menschliche Anerkennung erworben“, sagte die DJV-Landesvorsitzende Marina Friedt. „Mit Erika Krauß verliert der Journalismus, verliert Hamburg eine Legende. Wir verlieren einen liebenswerten Menschen.“

Erika Krauß gehörte dem Deutschen Journalisten-Verband Hamburg seit fast 50 Jahren an und ist Trägerin der goldenen Ehrennadel des Verbandes.

Erika Krauß – untrennbar mit der Hamburger Morgenpost verbunden – ist mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden – so auch 1999 mit dem Alexander-Zinn-Preis der Freien und Hansestadt Hamburg für ihre besonderen publizistischen Leistungen.



FdR und bei Nachfragen:

Marina Friedt
Deutscher Journalisten-Verband
Landesverband Hamburg
Rödingsmarkt 52
20459 Hamburg
Telefon: Mobil: 0170- 90 20 224
infospamfilter@djv-hamburgspamfilter.de
www.djv-hamburg.de
www.djv.de