Pressemitteilungen

06. Dezember 2019

Pressemitteilung

Erich-Klabunde-Preis 2020 für die NDR-Reportage „Hamburgs härteste Kiezkneipe“ des Autoren- Teams Katrin Brinkmann und Patrick Wulf

Hamburg. Im Jahr des 75. Geburtstags des DJV Hamburg wird der Erich-Klabunde-Preis zum 15. Mal auf dem Hamburger Presseball im Hotel Atlantic Kempinski überreicht. Er geht 2020 ans NDR-Autorenteam Katrin Brinkmann und Patrick Wulf für ihre halbstündige Fernsehreportage „Hamburgs härteste Kiezkneipe“, die am 25. Januar 2019 vom NDR ausgestrahlt und redaktionell von Florian Müller betreut wurde.
 
Der Gentrifizierung des Stadtteils trotzend, ist der Elbschlosskeller am Hamburger Berg seit 1952 ein sicherer Hafen für die entlang der Partymeile Gestrandeten. Der herzliche, pragmatische Wirt Daniel Schmidt wird „König von St. Pauli“ genannt, weil er sich kümmert: „Unsere Stammgäste, das sind alles Leute, die ein gebrochenes Herz haben.“ Porträtiert werden auch die Polizisten, die einen Einsatz auch schon mal mit den Worten „Nicht erschrecken, hier ist die Polizei“, einleiten – und vor allem die Gäste, von denen viele den Elbschlosskeller nicht zum Feiern aufsuchen, sondern zum Vergessen. Die Kneipe ist ein Auffangbecken, ein Anlaufpunkt – auch für Menschen, die eben erst aus der Haft oder der Psychiatrie entlassen worden sind. Sie finden dort ein Dach über dem Kopf und immer jemanden, mit dem man sprechen kann.

„Interessiert und einfühlsam porträtiert das Autorenteam Brinkmann und Wulf die vielfach durch Not miteinander verquickten Protagonisten und zeigt auf ganz besondere Weise den sozialen Zusammenhalt auf dem Kiez“, begründet die Jury ihre Entscheidung. Bei den 44 eingereichten Bewerbungen überwog übrigens erstmals die Anzahl der digitalen Formate gegenüber Print.

Der Preis ist mit 2500 Euro dotiert. Zur Jury gehören neben der Hamburger DJV-Vorsitzenden Marina Friedt auch Nadja Stavenhagen (Direktorin der Akademie für Publizistik), Hans-Jürgen Börner (Fernsehjournalist), Susanne Gerbsch (Pressereferentin Bischofskanzlei Hamburg), Bruno Schrep (Klabunde-Preisträger und „Spiegel“-Autor), Dr. Martin Wilhelmi (Rundfunkjournalist) sowie der 2. Vorsitzende des DJV Hamburg, Peter Jebsen, an.

Termin vormerken: Den Preis überreicht die Vorsitzende des DJV Hamburg Marina Friedt am Samstag, 25. Januar 2020, auf dem Hamburger Presseball im Hotel Atlantic Kempinski.

Der Erich-Klabunde-Preis für sozial engagierten Journalismus wurde erstmals 1957 vergeben und zählt zu den ältesten deutschen Journalistenpreisen. Der Namensgeber Erich Klabunde (20.2.1907 - 21.11.1950) war 1945 Gründer und erster Vorsitzender der damaligen Berufsvereinigung Hamburger Journalisten und später des Deutschen Journalisten-Verbandes auf Bundesebene.



Termine