Pressemitteilungen

23. Januar 2015

70 Jahre-Jubiläum DJV-Hamburg

Erstmals gläserner Erich-Klabunde-Preis auf dem Hamburger Presseball

Das von George Riemann gestaltete Signet ziert auch das von Beate Kuchs gefertigte Glasobjekt.

Hamburg. Die Berufsvereinigung Hamburger Journalisten (heute DJV Hamburg) begeht in diesem Jahr ihr 70-jähriges Jubiläum. Aus diesem besonderen Anlass wurde für den Erich-Klabunde-Preis erstmals ein Glaskunst-Objekt gestaltet. Die Laudatio hält Lutz Marmor, ARD-Vorsitzender und Intendant des Norddeutschen Rundfunks, ein Sender, der eng mit dem Namensgeber verbunden ist.

 

Erich-Klabunde (1907 – 1950) war 1945 Gründer der damaligen Berufsvereinigung und im Hauptausschuss des Nordwestdeutschen Rundfunks (NWDR) maßgeblich am Aufbau des demokratischen Rundfunks beteiligt. Klabunde war engagiert wie kaum  ein anderer - immer „sprungbereit zum geistigen Turnier“, formulierte es Adolf Grimme, langjähriger Generaldirektor des NWDR. Den gläsernen Preis mit dem eingeschmolzenen Siebdruck des von George Riemann karikierten Kopfes Klabundes gestaltete die in Hamburg geborene Künstlerin Beate Kuchs.

 

Der Preis geht in diesem Jahr an Volker ter Haseborg, der mittlerweile als Chefreporter bei Bilanz tätig ist, für seinen im Juli 2014 im Hamburger Abendblatt erschienenen Artikel „Der Mann, den niemand vermisste“. Mit dem Resultat einer zweieinhalbjährigen Spurensuche im Leben eines Mannes, der als fröhlicher Junge in Mecklenburg aufwuchs und als Obdachloser in Hamburg starb, gab der Preisträger laut Meinung der Jury wenigstens „einem Toten ein Gesicht“.

 

Die Erich-Klabunde-Preisverleihung durch die DJV-Vorsitzende Marina Friedt wird am kommenden Sonnabend (24.1.) einer der feierlichen Höhepunkte auf dem Hamburger Presseball sein. Der Ball wird alljährlich von der von der damaligen Berufsvereinigung  Hamburger Journalisten 1953 ins Leben gerufenen Stiftung der Hamburger Presse ausgerichtet.

 

Für Rückfragen steht Ihnen die DJV-Landesvorsitzende Marina Friedt unter
040/24 50 29 oder 0170/90 20 224 zur Verfügung.