Pressemitteilungen

04. April 2019

Computer Bild

Zweitägiger Warnstreik vor dem Springer-Haus

(Foto: Stephan Wallocha)

Die Fronten bei den Tarifverhandlungen für die Computer Bild (CoBi) sind verhärtet. Die Beschäftigten haben ihre Forderung nach angemessenen Gehältern am 19. und 20. März mit einem zweitägigen Warnstreik bekräftigt und mit Flugblättern vor dem Springer-Haus für ihr Anliegen geworben. Ihr Motto: „Tarifvertrag für Computer Bild jetzt!“ Zuvor hatte es die Geschäftsleitung ausdrücklich abgelehnt, mit einem verbesserten Angebot an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Die Computer Bild, seit vielen Jahren erfolgreich, ist eine 100-prozentige Tochter der Axel Springer SE. Mehrere Verhandlungsrunden zwischen der Computer Bild einerseits und dem DJV sowie Verdi andererseits haben keine Annäherung der weit auseinanderliegenden Positionen gebracht. Die Redakteurinnen und Redakteure der Computer Bild fordern eine tarifliche Bezahlung – ihre Gehälter liegen jetzt zum Teil ganz erheblich unterhalb der tariflichen Sätze. Das von Springer in den Verhandlungen vorgelegte Angebot liegt teilweise noch immer bis zu 25 Prozent unterhalb der Tarifgehälter. Gleichzeitig meldet Springer 2018 als das erfolgreichste Jahr in der Unternehmensgeschichte. Einzelheiten finden Sie auf www.djv-hamburg.de.                

(Stefan Endter)


Termine

Mi 10/07/19
Hamburg DJVtreff
Di 16/07/19
Di 16/07/19