Deutscher Journalisten-Verband Landesverband Hamburg

Pressemitteilungen

Pressemitteilung

Marina Friedt als DJV-Landesvorsitzende bestätigt

19.08.2020

Mitgliederversammlung mit Distanz: Durch strikte Hygienemaßnahmen war für größtmögliche Sicherheit der Teilnehmenden gesorgt.

Bundesschatzmeisterin Katrin Kroemer lobte den Hamburger DJV für verlässliche und gute Arbeit und begrüßte Fusionsüberlegungen,....

...die der Schleswig-Holsteinische Vorsitzende Arnold Petersen weiter ausführte. Er war gemeinsam mit der Landesgeschäftsführerin Bettina Neitzel zur Versammlung gekommen und dankte den Hamburger Kollegen für die lange und gute Zusammenarbeit.

Änderungen in den Gremien: Angela Ölscher überreicht - im Bild nicht nur symbolisch - den Staffelstab an ihre Nachfolgerin als Leiterin des Arbeitskreises Junge Journalistinnen und Journalisten Meena Stavesand.

Der neue Vorstand: Peter Jebsen, Wolf R. Danehl, Marina Friedt, André Herbst und Julia K. Doellken. Nicht im Bild sind Monika M. Kabay sowie der Schatzmeister Norbert Illes. (Fotos: Florian Büh, www.Gutes-Foto.de)

Hamburg. Marina Friedt führt den Deutschen Journalisten-Verband Hamburg (DJV) für weitere zwei Jahre. Die Mitgliederversammlung bestätigte die freie Journalistin am Mittwochabend in ihrem Amt.

 

Ebenso wählte die Mitgliederversammlung erneut Peter Jebsen (Chefredakteur HW Hamburger Wirtschaft) zum stellvertretenden Vorsitzenden. Schatzmeister bleibt der Tagesschau-Redakteur Norbert Illes. Dem Vorstand gehören weiterhin auch die Journalistin Julia K. Doellken, die Springer-Betriebsrätin Monika M. Kabay und der Lokalchef der Bergedorfer Zeitung André Herbst an. Für Angela Ölscher (Spiegel.de), die nicht wieder kandidierte, wählten die DJV-Mitglieder den freien Journalisten Wolf-Robert Danehl in das Gremium.

 

Im Fokus der Diskussion stand eine mögliche Fusion der DJV-Landesverbände Hamburg und Schleswig-Holstein. Entsprechende Überlegungen stießen auf breite Zustimmung und sollen weiter verfolgt werden.

 

Die Mitgliederversammlung beschäftigte sich zudem mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Journalismus und die Gefahr für die wirtschaftliche Existenz der freien und festangestellten Journalistinnen und Journalisten.

 

Der DJV-Hamburg wird am 23. November 75 Jahre alt. Gründungsvorsitzender war Erich Klabunde – ebenfalls Mitbegründer des Deutschen Journalisten-Verbandes auf Bundesebene.

Der Hamburger DJV ist damit wohl der älteste Verband hauptberuflich tätiger Journalistinnen und Journalisten in der Bundesrepublik Deutschland.

Zu Erinnerung an Erich Klabunde, der in seiner Eigenschaft als Politiker auch zum Vater des sozialen Wohnungsbaus wurde, verleiht der DJV Hamburg den Erich-Klabunde-Preis für sozial- kritischen Journalismus.

 

#75DJV_HH

 

Newsletter